Zurück zum Schlüsseldienst für Berlin Prenzlauer Berg

 

Prenzlauer Berg Nachrichten Weil es dich betrifft.

  • Abitur auf der Baustelle
    von Julia Schmitz am Juni 15, 2019 um 6:00 am

    Seit 1012 Tagen warten die Abiturienten der Ostrom-Humboldt-Oberstufe darauf, ihre neuen Räumlichkeiten beziehen zu können – und machten jetzt auf kreative Art ihrem Ärger Luft. „Dumm, aber sexy, wa?“ steht in blutroten Lettern auf einem rund zwanzig Meter breitem Stoffstreifen, den eine Gruppe Schüler*innen gut sichtbar für die Mitarbeiter der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in einer Seitenstraße des Alexanderplatzes in die Höhe hält. Unter einem ebenfalls aus Stoff improvisierten Topfdeckel steigt weißer Dampf nach oben, Parolen werden gerufen – nach zahlreichen Fridays for Future-Demos scheinen die Jugendlichen ihre Lust an Demokratie entdeckt zu haben. Zuvor hatten Lehrer bereits auf dem Parkplatz eine Stunde Projektunterricht zu diesem Thema unterrichtet, auch als Seitenhieb auf den Platzmangel. „Wir haben jetzt einfach… The post Abitur auf der Baustelle appeared first on Prenzlauer Berg Nachrichten. […]

  • Die Hüter des Mauerparks
    von Julia Schmitz am Juni 14, 2019 um 4:00 am

    Im Görlitzer Park in Kreuzberg gibt es ihn seit zwei Jahren, nun soll auch der Mauerpark einen „Parkmanager“ bekommen. Erste „Parkläufer“ sind bereits im Einsatz. „Damit der Mauerpark auch zukünftig als Anziehungspunkt fortbestehen kann, bitten wir um gegenseitige Rücksichtnahme und ein respektvolles Miteinander“ steht auf dem Flyer, der seit kurzem auf deutsch und englisch an einem Infostand sowie durch die Parkläufer im Umfeld des Mauerparks verteilt wird. Er enthält Regeln, die das Bezirksamt Pankow – nach mehreren Treffen in Arbeitsgruppen und Expertenrunden – Anfang Mai beschlossen hat und die dazu beitragen sollen, die Diskussion um das Areal an der Eberswalder Straße zu entschärfen. Musiziert werden darf ab sofort nur noch auf der Schwedter Straße, die sich als Pflasterweg durch den… The post Die Hüter des Mauerparks appeared first on Prenzlauer Berg Nachrichten. […]

  • Bolle Eis macht in Leipzig weiter
    von Sarah Schaefer am Juni 11, 2019 um 1:37 pm

    Nach nur drei Jahren hat Bolle Eis in der Bornholmer Straße den Verkauf eingestellt. Was ist da schief gelaufen? Dem an absurden Geschmackskombinationen nicht geraden armen Prenzlauer Berger Eisgeschäft konnte Bolle Eis noch einiges hinzufügen – Lakritz-Marshmallow-Eis etwa oder die Sorte Moscow Mule. Doch im vergangenen Herbst gingen bei dem Laden in der Bornholmer Straße zum letzten Mal die Eiskugeln über den Verkaufstresen. Nur drei Jahre nach dem Start hat Bolle Eis Prenzlauer Berg den Rücken gekehrt – und das ziemlich geräuschlos.  Anruf in Leipzig bei Grischa Andreew, dem Geschäftsführer von Bolle Eis. Das Unternehmen ist schon vor zwei Jahren mit der Eisproduktion nach Leipzig umgezogen, hier produziert Bolle Eis auch weiterhin. Mit nur 25 Jahren habe er Bolle Eis… The post Bolle Eis macht in Leipzig weiter appeared first on Prenzlauer Berg Nachrichten. […]

  • Hier werden T-Shirts zu Teppichen
    von Julia Schmitz am Juni 5, 2019 um 2:31 pm

    DIY, Upcycling und Nachhaltigkeit sind längst keine unbekannten Begriffe mehr. Das weiß auch die Berliner Stadtmission und hat auf der Storkower Straße den „Textilhafen“ eröffnet. Zum Eröffnungstag gibt es Suppe und Wasser mit Zitronenscheiben, eine Freude bei den Außentemperaturen, die an diesem Mittwoch bei über 30 Grad liegen. In der kleinen Halle in der Storkower Straße ist es zum Glück angenehm kühl, so dass das Stöbern in den farblich sortierten Kleiderstapeln nicht zur Qual wird. Mit dem Textilhafen hat die von der evangelischen Kirche betriebene Berliner Stadtmission nicht nur eine Anlaufstelle für Menschen geschaffen, die ihre aussortierten Kleidungsstücke weitergeben möchten. Es geht um mehr, nämlich einen „Ort, an dem Spenden ganzheitlich integriert werden, um den Textilkreislauf zu schließen: Sortierung –… The post Hier werden T-Shirts zu Teppichen appeared first on Prenzlauer Berg Nachrichten. […]

  • Was den Straßenverkehr in Prenzlauer Berg so anstrengend macht
    von Sarah Schaefer am Juni 4, 2019 um 8:20 am

    „Lebensgefährliche“ Radwege, sinnlos herumstehende Autos und ein raues Klima: In unserer Umfrage wollten wir wissen, wie ihr auf den Straßen in Prenzlauer Berg klar kommt – und was ihr von Fahrradstraßen haltet. Das größte Problem in Prenzlauer Bergs Straßenverkehr ist nicht das Kopfsteinpflaster, es sind nicht ruckelige Radwege oder knappe Ampelschaltungen. Das größte Problem lässt sich nicht allein durch einen Umbau von Straßen beseitigen oder die Schaffung neuer Parkplätze. Das Problem heißt Rücksichtslosigkeit, und es macht den Straßenverkehr für viele Menschen in Prenzlauer Berg zu einer täglichen Belastungsprobe. Das zumindest ist das Ergebnis unserer (nicht-repräsentativen) Umfrage, mit der wir herausfinden wollten, wie ihr auf den Straßen im Stadtteil zurecht kommt. Eure Antworten lassen sich wie folgt zusammenfassen: nicht so gut.… The post Was den Straßenverkehr in Prenzlauer Berg so anstrengend macht appeared first on Prenzlauer Berg Nachrichten. […]

 

Quelle: Prenzlauer Berg Nachrichten

 

Weitere Informationen zu dem Schlüsseldienst für Berlin Prenzlauer Berg:

InfosKontaktStrassenverzeichnis / PLZ